· 

Bella Italia!

 Am nächsten Morgen, nach unserem Frühstück am See, und einem kalten Bad, ging es weiter Richtung Gotthard. Die Schweiz verabschiedete uns mit herbstlichem Nieselregen. Die Straße dafür erwies sich zum Glück als gut fahrbar und verwandelte sich nach der Seestrecke wieder zur Autobahn. Den Gotthard-Tunnel haben wir gut gemeistert, auch wenn ich danach erstmal eine Pause brauchte.

 

 Der Lago di Como war unser nächstes Ziel.

Dort wollten wir einige Tage bleiben, um nach den letzten Wochen der Vorbereitung ein wenig zur Ruhe zu kommen und in unserem neuen Zuhause anzukommen.  

 

Die Fahrt am See entlang ist wunderschön. Man fährt durch kleine Ortschaften, immer mit Blick auf den See, die Berge und die kleine Orte, die wie an die Felsen geklebt zu sein scheinen.

 

Mit dem Bus war es eine weitere Herausforderung für mich und meine hinterher fahrenden Leidensgenossen.

Die Strecke zieht sich und der Eindruck entsteht, man müsste schon längst mindestens einmal um den See herum gefahren sein. 

 

Dies war aber nicht der Fall.

Irgendwann kann der Ort Menaggio dann doch,

wir fanden den Campingplatz mit kleinem Strand und toller Aussicht.

Endstation für heute.

 

Willkommen in Italien!

 


 

Nachtrag:

Auf der Fahrt sehen wir immer wieder nette Vehikel, die ich Euch nicht vorenthalten möchte.

 

Auch auf unseren Bus reagieren die Menschen immer wieder erfreut und überrascht.

Manche lachen und winken während der Fahrt, andere schleichen auf den Parkplatz um unser Gefährt herum. 

Letztens schaute eine Dame sogar, ob der Mercedes-Stern vorne echt ist oder nur festgeklebt... 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    annessa (Sonntag, 18 September 2016 16:40)

    Ja hallo, das sind doch lebendige Reiseeindrücke. Schön dass ihr uns daran teilhaben lasst. Ich freue mich schon auf mehr. Gute Fahrt weiterhin und viele neue Erlebnisse.

  • #2

    Christian Härtel (Sonntag, 18 September 2016 23:21)

    Hallo meine Lieben,
    es gibt immer was zu erzählen. Aus Waldshut-Tiengen oder aus Nirganudad. Weiter so! Hauptsache der Rückwärtsgang ist mit an Bord und es wird nix geklebt.
    Liebe Grüsse und bis gleich, der Nachzügler.

  • #3

    Moni (Montag, 19 September 2016 13:20)

    Liebe Irene, vielen Dank, dass ich teilhaben darf.
    Denk an euch:)
    Big hug

  • #4

    Clemens Moll (Montag, 19 September 2016 13:44)

    Der Anfang ist gemacht! Weiter so!
    Und dann bald auch mit kompletter Mannschaft!

    Wünsche euch immer eine Handbreit Luft unterm Differential und einen unendlichen Himmel über euch

    Clemens

  • #5

    Meike (Montag, 19 September 2016 13:57)

    Hej Ihr drei Weltenbummler!
    Ich bin wirklich schwer beeindruckt...von Eurer Reise, Euch und Deinem tollen Blog, Irene.
    Danke, dass Ihr das mit mir teilt. Kann es kaum erwarten, weitere schöne Bilder von Euch und Eurer Reise zu sehen.
    Und ich bin nach wie vor untröstlich, dass ich es nicht zur Abschiedsfeier geschafft habe!!!
    Wünsche Euch weiterhin eine gute Fahrt mit Rückenwind ;-)
    Drück Euch!

  • #6

    Basti (Montag, 19 September 2016 18:40)

    Hey Irene,
    super Sache mit dem Blog!
    Bin gespannt, was noch so alles kommt! :)

    Viel Spaß und gute Reise! :)

  • #7

    Ute (Montag, 19 September 2016 19:48)

    Hallo ihr 3! Freue mich riesig bei eurem Abenteuer teilhaben zu können!
    Drück Euch ❤️